Service-Navigation

Suchfunktion

Verkehrserziehung

Verkehrserziehung im SSA Tübingen

Beauftragte für Verkehr und Mobilität beim SSA Tübingen

Anette Grad

seidanne@aol.com

07121-99240

Aufgaben der Beauftragten für Verkehrserziehung/ Verkehr und Mobilität der Staatlichen Schulämter

  • Qualitätssicherung der Radfahrausbildung entsprechend der gemeinsamen Verwaltungsvorschrift von IM und KM durch die Zusammenarbeit mit den Beamten der Verkehrserziehung der Polizei
  • Unterstützung der Polizei bei der Erstellung der Belegungspläne der Jugendverkehrsschulen und der Durchführung der Radfahrausbildung
  • Beratung der Schulen, der Schülermentoren Verkehrserziehung, und Beauftragten für Verkehrserziehung an den Schulen in allgemeinen und didaktisch-methodischen Fragen der Verkehrserziehung / Verkehr und Mobilität,
  • Weitergabe aktueller Informationen,
  • regionale Lehrerfortbildung und SCHILF,
  • Beratung von außerschulischen Partnern

Rechtliche Grundlagen und Hinweise

Gemeinsame Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums und des Kultusministeriums zur Radfahrausbildung in der schulischen Verkehrserziehung (VwV-Radfahrausbildung vom 10.09.2001, Änderung vom 16.08.2017)

Erlass Aktion Sicherer Schulweg SJ 17/18

VwV Beauftragte für Verkehrserziehung an Grundschulen, Hauptschulen, Real -
schulen, Sonderschulen, allgemein bildenden Gymnasien und beruflichen
Schulen“.05.08.2003

KMK Empfehlung zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung in der Schule
(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.07.1972 i. d. F. vom 10.05.2012)

Nützliche Informationen und Links

Das Landratsamt Reutlingen hat zusammen mit der Jugendverkehrsschule Reutlingen ehrenamtliche Helfer ausgebildet, die Verkehrserziehung für Flüchtlinge übernehmen, um Schule und Polizei zu unterstützen. Ansprechpartner für die Schulen (aller Regionen) ist der Beauftragte für Verkehrserziehung beim SSA Tübingen

Informationsplattform zur Radfahrausbildung in Baden-Württemberg

Die Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg

Übersichtsseite mit Weiterleitungen zu Kampagnen, z.B.:

„Schütze dein Bestes“ 

„Helm tragen. Vorbild sein!“ 

„Gurte retten Leben“ 

Kinderforum (das kleine Zebra) 

Medien für Kinder und zum Thema „Sicherer Schulweg“ 

Module „Verkehrssicherheit und mehr“ zum Download – interessant für Sekundarstufe

Tour de Schule – Fahrradaktionstage aber sicher

Auf der Website finden sich darüber hinaus viele weitere Informationen zum Beispiel zum Thema Kinder und Jugendliche im Verkehr, Alkohol im Straßenverkehr, Sicherheitsartikel, Fahrrad, Motorrad, Junge Fahrer.

Broschüre: "Mobilität 21"
Verkehrssicherheitstag - Anregungen zu Verkehr und Mobilität, SEK I

Verkehrssicherheitsprogramme in Deutschland: Bundesübergreifende Website zum Thema Verkehrssicherheit auf der Seite z.B. zu finden:

Verkehrssicherheitsprogramm der Bundesregierung

Zusammenstellung von Informationen, Programmen, Aktionen rund um das Thema Verkehrssicherheit.

Wie die landesweite Aktionsseite auch unterteilt in schulrelevante Bereiche: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Der Leitfaden erklärt die Erstellung von Schulwegplänen und gibt einen Überblick über den Erstellungsprozess und Beteiligte.


Für die praktische Arbeit sind Vorlagen, Präsentationen, Checklisten und Grafiken vorhanden. Von der Startphase über die Bestandsaufnahme bis zur Umsetzung wird alles genau erklärt. Die Materialien beinhalten z.B. Vorlagen für Einladungen, Informationsschreiben und Befragungen, Auswertung von Problemstellen, Checklisten für Schulwegbegehungen, Grafiken für den Schulwegplan
Die Materialien stehen als Download zur Verfügung, können aber auch als Papierversion bzw. auf CD angefordert werden.

Grafische Schulwegpläne selbst erstellen 

Radschulwegplaner Baden-Württemberg (Web-GIS-Tool) 

Ausführliche Informationen zur WebGIS-basierten Erstellung von Radschulwegplänen

Schritt-für Schritt-Anleitung, Vorlagen, Hilfen und weitere Informationen

Pressemitteilung zur landesweiten Aktion Sicherer Schulweg



Fußleiste